Begriff Definition
Alexandritlaser
Mit einer Impulslänge von 2-50 ms und einer Wellenlänge von 755 Nm wurde der Alexandritlaser speziell für die Haarentfernung entwickelt, ist aber den meisten IPL Systemen vom Leistungsbereich unterlegen.
Hits: 84
Anaphorese
Bei diesem Verfahren, das oft bei der Nadelbehandlung als Vorbehandlung eingesetzt wird, werden mittels Gleichstrom die Poren der Haut geöffnet, wodurch ein leichtes Betäubungsmittel in die Haut eingebracht werden kann und die Körperhaare besser entfernt werden können.
Hits: 84
Auszupfen
Vor allem im Gesichtsbereich werden einzelne Haare oft mit der Pinzette ausgezupft. Das kann jedoch zur Folge haben, dass durch die mechanische Reizung die Haarwurzeln vermehrt durchblutet werden und so zwischen Augen und Hals mehr Haare produziert werden.
Hits: 84
Bleichung
Dunkle und feine Gesichtshaare lassen sich in der Regel mit Hydrogenperoxid, das rezeptfrei in Drogerien und Apotheken erhältlich ist, mit Erfolg bleichen. Allerdings kann es zu allergischen Reaktionen kommen, zudem muss die Behandlung öfter wiederholt werden.
Hits: 81
Blendmethode
Bei dieser Methode, einer Weiterentwicklung der Elektrolyse, wird durch das Aufmodulieren eines Hochfrequenzstromes Hitze erzeugt, was den chemischen Vorgang beschleunigt.
Hits: 81
Blitzlampe
Diese intensiv gepulste Technologie arbeitet nicht-ablativ und nicht-invasiv mit Pulslicht und Blitzlampe. Dabei reduzieren optische Filter das Licht einer hochenergetischen Xenon-Blitzlampe auf eine bestimmte, genau definierte Wellenlänge. In Abhängigkeit von der jeweiligen Wellenlänge wird die Haut bis zu einer bestimmten Tiefe durchdrungen. Die auftretende, selektive Photothermolyse erwärmt und zerstört durch die Einstrahlung spezieller Wellenlängen gezielte Trägerstrukturen. Die Auswahl genau festgelegter Wellenlängen ermöglicht es, das Emissionsspektrum der Lichtquelle an verschiedene Einsatzgebiete anzupassen. Damit ist es möglich, die IPL-Methode in der Hautverjüngung und auch speziell bei der Behandlung kleinerer Falten, Photoalterung oder Sonnenschäden, sowie bei der Behandlung und Entfernung pigmentierter bzw. vaskulärer Läsionen, von Tattoos und lästigen Körperhaaren einzusetzen.
Hits: 84
Dauerhafte Haarentfernung Def.
Dauerhafte oder permanente Haarentfernung wurde von der FDA (Food and Drug Administration USA) definiert als "signifikante Haarreduktion für einen Zeitraum, der länger ist als ein Haarzyklus in der entsprechenden Körperregion”. Die Urform aller Haarentfernungsmethoden ist die Nadelepilation. Seit einiger Zeit wird jedoch auch die Laser- und Blitzlichtepilation in diesem Bereich mit Erfolg eingesetzt, es sei denn, die zu entfernenden Haare sind hell oder farblos: in diesem Fall ist die Nadelepilation nach wie vor die einzig effektive Methode.
Hits: 88
Depilation
Als Depilation bezeichnet man die zeitweilige, oberflächliche Enthaarung, wie sie z.B. durch Wachsen, Zupfen und Enthaarungs-Crèmes erzielt wird (lat. Pilus = Haar).
Hits: 84
Diodenlaser
Mit einer Wellenlänge von 800 – 810 nm erscheint der Diodenlaser speziell für dunkle Hauttypen geeignet. Dieser Laser wurde speziell für die Enthaarung konstruiert und arbeitet mit Dioden (Halbleitern) als Lichtquelle.
Hits: 82
Eflornithin
Eflornithin stammt aus der Behandlung der Schlafkrankheit und wirkt als Hemmer der Synthese von Stoffen, die in entscheidendem Mass zur Differenzierung und Regulation von Haarfollikeln beitragen. Allerdings muss der Wirkstoff regelmässig täglich angewendet werden, damit der Haarwuchs auch tatsächlich gehemmt wird. Produkte, die diesen Wirkstoff enthalten, werden oft unter der Bezeichnung Hairfree-Gel verkauft.
Hits: 84
Elektroepilation
Bei dieser Methode wird eine feine Sonde entlang des Haarkanals bis zur Haarwurzel geführt. Dort gibt sie einen kurzen Stromimpuls ab, der das Haar an der Wurzel zerstören soll. Da nur bei korrekter Anwendung dieser Methode dauerhafte Ergebnisse erzielt werden, hängt der Erfolg dieser Art der Enthaarung in hohem Masse von dem Geschick des behandelnden Personals ab. Für diese Art der Haarentfernung gibt es verschiedene Methoden (Elektrolyse, Thermolyse, Blendmethode), die unabhängig von Haut- und Haarfarbe der zu behandelnden Person funktionieren.
Hits: 86
Elektrolyse
Bei dieser Methode wird ein galvanischer Strom in das Haarfollikel geleitet. Dort bildet sich anschliessend örtlich Natronlauge, die das umliegende Gewebe auf chemischem Weg zerstört.
Hits: 85
Enthaarung
Hierbei wird grundsätzlich zwischen zeitweiliger oder temporärer Haarentfernung (Depilation) und dauerhafter Haarentfernung (Epilation) unterschieden.
Hits: 78
Epilation
Als Epilation bezeichnet man die dauerhafte oder permanente Haarentfernung durch die Zerstörung der Haarpapille (lat. Pilus = Haar). Dazu zählen die folgenden Methoden: Laserhaarentfernung, Haarentfernung mittels intensiv gepulstem Licht (Blitzlampe oder IPL) und Nadelepilation.
Hits: 83
Epilationscreme
Epilations- oder Enthaarungscrèmes erzielen ihre Wirkung meistens mit den sog. Thioglykolaten, die die Haarstruktur chemisch auflösen und somit dafür sorgen, dass die Haare schlicht und einfach abbrechen. In der Regel hält die Wirkung bis zu zwei Wochen an. Der Nachteil: Nebenwirkungen wie Hautreizungen und in seltenen Fällen Kontaktallergien können nicht ausgeschlossen werden.
Hits: 87